Aktuelles

Übung mit der JF Elmshorn

Wir haben uns am 04.05.19 um 09:00 Uhr am Gemeindezentrum in Kölln-Reisiek mit der JF Elmshorn getroffen, um gemeinsam eine Übung durchzuführen. Zum Kennenlernen haben wir in gemischten GruppenGerätekunde gemacht.

 

 

 

Danach sind wir mit 36 Jugendlichen und 9 Ausbildern zur Grundschule gefahren.

Das LF 8 stand an der Straße „Zum Stoppelfeld“ und hat die Wasserversorgung über lange Wegstrecke aufgebaut, sowie die Gruppe des HLF 20 aus Elmshorn unterstützt Schläuche zur Grundschule zulegen. Im Schulgarten haben diese Gruppen 2 Angriffe aufgebaut.

 

 

Auf dem Schulhof haben die dritte und vierte Gruppe ihre eigene Wasserversorgung aufgebaut und sind im Anschluss mit 5 Angriffen vorgegangen.

 

 

Zwei Trupps sind zur Personenrettung in die Turnhalle. Dort wurde eine Puppe gefunden, welche gerettet und ins Frei gebracht wurde.

 

 

Nach dieser Übung sind wir zurück zum Gemeindezentrum gefahren, um den Tag mit einer kleinen Stärkung zu beenden. Die Übung lief sehr gut. Wir haben uns ausgetauscht und konnten viel voneinander lernen.

 
 
 
 

Jugendfeuerwehr wählt neuen Jugendausschuss

Datum: Freitag, 20. Januar 2017

Kölln-Reisiek – Die Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek ist eine gut aufgestellte Truppe, die viel Spaß hat und vieles in ihrer Gemeinde leistet. Davon konnte sich Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg während der Jahreshauptversammlung der aktuell 28 Nachwuchsretter überzeugen.

Jugendfeuerwehr übt zusammen mit JF Rantzau-West

Datum: Freitag, 1. Juli 2017

Kölln-Reisiek - Es war ein Experiment, das gelungen ist. Erstmals haben die Jugendfeuerwehren Kölln-Reiske und Rantzau-West (Bevern, Bullenkuhlen, Bokholt-Hanredder und Groß Offenseth-Aspern) eine gemeinsame Übung gefahren. Auf dem Gelände der Firma Veloflex/Steier in Kölln-Reisiek, An der Au, waren mehrere Szenarien vorbereitet.

Ereignisreiche 24 Stunden für die Jugendfeuerwehr

 

Datum: Sonnabend/Sonntag, 11./12. Juni 2016

Kölln-Reisiek – Auch die letzte Aufgabe wurde perfekt erfüllt: wieder aufklaren des Gemeindezentrums Kölln-Reisiek. Für einen  hatten 25  Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek dieses gegen das eigene  Kinderzimmer als vorübergehende Heimat getauscht. Von Sonnabend- bis Sonntagmittag fand hier der 24-Stunden-Dienst der Nachwuchsretter statt. „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht“, sagte Jugendgruppenleiter Lars Hochgürtel.

...

Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek zu Gast beim ABC-Zug des Kreises Pinneberg

 

Am 23.5.2016 hat die Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek im Rahmen des regulären Ausbildungsdienstes den Löschzug Gefahrgut (ABC-Dienst) des Kreises Pinneberg in Tornesch Ahrenlohe besucht.

Am Anfang stand  eine Führung durch die neu gebauten Räumlichkeiten  des ABC-Zuges auf dem Programm. Es wurde verdeutlicht wie der Ablauf für die Einsatzkräfte von der Alarmierung bis zur Besetzung der Fahrzeuge und dem Ausrücken abläuft.

 

Nach der Besichtigung der Umkleidemöglichkeiten und der Sanitärbereiche wurde der umfangreiche Fahrzeugpark vorgestellt. Auch der Umgang mit Dichtmaterialien zum Abdichten von leckgeschlagenen Rohren wurde demonstriert und konnte von allen Jugendlichen selber ausprobiert werden.

 

 

Das Hilight der Besichtigung stellte die Anprobe der Chemikalienschutzanzüge dar. Wer wollte, durfte in die Anzüge schlüpfen, um einmal nachzuempfinden, wie sich ein Feuerwehrmann bei dieser Tätigkeit fühlt.

 

An dieser Stelle möchte sich die Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek bei den Mitgliedern des ABC-Zuges für die spannende Führung und die interessanten Informationen bedanken.

 

 

Jugendgruppenleiter Lars Hochgürtel im Kreisjugendfeuerwehrausschuss

Datum: Sonnabend, 27. Februar 2016

 

Kreisjugendfeuerwehrausschuss: Nicole Nieber, Jan-Florian Sudeck, Lars Hochgürtel, Jan Heitmann, Torben Fehrs und Björn Gräper wurden durch die Versammlung gewählt

Nicole Nieber, Jan-Florian Sudeck, Lars Hochgürtel, Jan Heitmann, Torben Fehrs und Björn Gräper wurden durch die Versammlung gewählt .

Tornesch-Ahrenlohe - Während der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren im KFV Pinneberg ist unser Jugendgruppenleiter Lars Hochgürtel  zum Kreisjugendgruppenleiter gewählt worden. Er gehört damit für ein Jahr dem Kreisjugendfeuerwehrausschuss an. Diesem Gremium fehlt derzeit leider der "Chef". Kreisjugendfeuerwehrwart Ernst-Niko Koberg aus Heist war aus persönlichen Gründen überraschend nicht zur Wiederwahl angetreten. Ein Nachfolger soll im Laufe des Jahres während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt werden.