Jugendfeuerwehr übt zusammen mit JF Rantzau-West

Datum: Freitag, 1. Juli 2017

Kölln-Reisiek - Es war ein Experiment, das gelungen ist. Erstmals haben die Jugendfeuerwehren Kölln-Reiske und Rantzau-West (Bevern, Bullenkuhlen, Bokholt-Hanredder und Groß Offenseth-Aspern) eine gemeinsame Übung gefahren. Auf dem Gelände der Firma Veloflex/Steier in Kölln-Reisiek, An der Au, waren mehrere Szenarien vorbereitet.

Zwei verletzte Personen mussten nach einem Verkehrsunfall ebenso medizinisch betreut werden wie ein "Brandstifter", der immer wieder stiften ging. Die von ihm gelegten Feuer mussten natürlich gelöscht werden. Der Kölln-Reisieker Jugendgruppenleiter Lars Hochgürtel koordinierte den Einsatz der etwa 40 Nachwuchsretter. Diese gingen in gemischten Trupps vor, um von zwei Hydranten B-Leitungen hinter das große Hauptgebäude zu legen. Insgesamt wurden fünf Strahlrohre vorgenommen. Bei der anschließenden Grillwurst fiel das Resümee einmütig aus: Das hat viel Spaß gemacht und darf gerne wiederholt werden.

Drucken